Mitglieder-Login

Breyer GmbH Maschinenfabrik
Bohlinger Str. 27
78224 Singen
Germany
  +49 (0) 7731/920-0
  
  info@breyer-extr.com
  http://www.breyer-extr.com

Kontaktperson
  Ulrich Prey├č


Unternehmensprofil
Das Unternehmen BREYER wurde 1949 von Anton Breyer gegr├╝ndet. Schon nach wenigen Jah┬Čren erfolgte der Einstieg in die Extrusionstechnik. Die heutige Struktur gliedert sich in vier Gesch├Ąftsbereiche: Plattenanlagen, Folienanlagen, Tubenanlagen sowie Folien - und Plattend├╝sen.
Das Produktionsprogramm beinhaltet den Bau von Extrusionsanlagen f├╝r die Produktion von Platten, Flachfolien und Tu┬Čbenschl├Ąuchen aus thermoplastischen Kunststoffen Spezial Kalander f├╝r die Lithium-Ionen Batterie Herstellung.
Die Anlagen wer┬Čden in vielf├Ąltigen Variationen angeboten mit Aussto├čleistungen bis 2000 kg / h sowie Plat┬Čten- bzw. Folienbreiten bis 3000 mm. Tubenanlagen werden f├╝r Schlauchdurchmesser von 13 mm bis 60 mm gebaut.
Das BREYER Innovationscenter beinhaltet mehrere Folien-und Plattenanlagen im Produktionsma├čstab sowie eine Kalanderanlage f├╝r Lithium-Ionen Folienherstellung.


Gesamtprogramm:

1. Extrusionsanlagen f├╝r die Herstellung von glasklaren Platten

2. Extrusionsanlagen f├╝r die Herstellung von Platten aus technischen Thermoplasten

4. Extrusionsanlagen f├╝r die Herstellung von gegl├Ątteten Flachfolien

5. Extrusionsanlagen f├╝r die Herstellung von Tubenschl├Ąuchen f├╝r die Verpackungs-
industrie.

6. Einzelkomponenten (Extruder, D├╝sen, Kalander,Gl├Ąttmaschinen, S├Ągeaggregate,etc.)

7. Maschinen f├╝r Composites (Breyer FiberShape, Breyer TapeFlex)


BREYER bietet f├╝r alle genannten Produktgruppen komplette, schl├╝sselfertige Anlagen an, inklusive Zusatzeinrichtungen wie Co-Extrusion, Automatisierungssysteme sowie F├Ârder- und Dosiereinrichtungen f├╝r die Materialversorgung.

Durch die Konzentration des technischen Know-hows sowie in Folge der permanenten tech-nischen Weiterentwicklung, die im Hause BREYER systematisch betrieben wird, konnte f├╝r die genannten Anlagen weltweit eine technische Spitzenstellung erreicht werden. Der schlagkr├Ąftige Kundendienst sowie die flexible Teilefertigung unterst├╝tzen die Kunden bei der L├Âsung ihrer Aufgaben.

Mit etwa 245 Mitarbeitern, davon 38 Auszubildenden, wird ein durchschnittlicher Umsatz von
ca. EUR 50 Mio. - mit einem Exportanteil von ca. 90% - er┬Čreicht.

Singen, im April 2017

Logout