COMPOSITES EUROPE 2018 

Technologische Fortschritte in der Prozesskette gehören derzeit zu den Treibern für die Entwicklung von effizienten Leichtbaulösungen. Die COMPOSITES EUROPE zeigt vom 6. - 8. November sämtliche Fertigungsprozesse faserverstärkter Kunststoffe, von Rohstoffen über Verarbeitungsprozesse bis zu Leichtbau-Innovationen in Automobilbau, Luftfahrt, Bootsbau, Windenergie-Wirtschaft und im Bausektor.

Die Besucher treffen auf über 300 Aussteller aus 30 Nationen, die in Stuttgart den Stand der Technik und das Potential von Faserverbundwerkstoffen zeigen – und das nicht nur im Ausstellungsbereich, sondern auch auf den zahlreichen Event-Areas, in Vortragsforen, Themenrundgängen und Workshops.

Organisiert wird die COMPOSITES EUROPE vom Messeveranstalter Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der Wirtschaftsvereinigung Composites Germany, einem Zusammenschluss der Organisationen AVK, CCeV, CFK-Valley und VDMA AG Hybride Leichtbau Technologien. Die AVK ist Gründungsmitglied und ideeller Träger der Messe.

www.composites-europe.com


HANNOVER MESSE 2019

Die HANNOVER MESSE ist die weltweit wichtigste Industriemesse: Vom 1. bis 5. April 2019 versammelt sie die Schlüsseltechnologien und Kernbereiche der Industrie an einem Ort – von Forschung und Entwicklung sowie Industrieautomation und IT über Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen bis hin zu Energie und Mobilitätstechnologien. Erwartet werden rund 6.500 Aussteller und mehr als 210.000 Besucher aus aller Welt. Mit dem Leitthema „Integrated Industry“ ist die HANNOVER MESSE der globale Hotspot für alle Themen rund um die Digitalisierung der Produktion (Industrie 4.0) und der Energiesysteme (Integrated Energy).

Ein Schwerpunkt der Messe ist das Thema Leichtbau, das in fast allen Bereichen präsent ist. Orientierung dabei gibt der jährlich erscheinende Leichtbau-Guide der HANNOVER MESSE. Wer sich in Hannover gezielt über Leichtbau informieren will, ist in Halle 5 richtig aufgehoben. Dort ist das Thema im Umfeld von Oberflächentechnik, Smart Materials und Additive Manufacturing platziert. Zentrum des Leichtbau-Bereichs auf der HANNOVER MESSE ist die Integrated Lightweight Plaza – ein Marktplatz für Aussteller von material-, verfahrens- und branchenübergreifenden Leichtbaulösungen samt Speakers Corner und zentraler Präsentationsfläche.

Die AVK ist Kooperationspartner der HANNOVER MESSE für den Bereich Leichtbau.

www.hannovermesse.de/de/leichtbau

 


Stellenangebote und Stellengesuche speziell für die Kunststoffindustrie

Bei aktuellen Stellenangeboten und Stellengesuchen kooperiert die AVK (bzw. der GKV) mit den Medienpartnern Plasticker und Kunststoff Information.  AVK-Mitglieder bekommen die den GKV-Trägerverbänden angebotenen Sonderkonditionen (30%). Um zu den Stellenmärkten und den Anzeigen-Bestellmöglichkeiten zu gelangen, klicken Sie bitte hier!


Unser Netzwerk

Die AVK ist innerhalb Deutschlands und Europas in ein starkes (Partner?) Netzwerk eingebunden. Hierdurch können wir bewerkstelligen, dass unsere Anliegen nicht "nur" in der deutschen Composites-Branche, sondern auch weit darüber hinaus wahrgenommen werden.

Composites Germany

Die AVK ist eines der vier Gründungsmitglieder von Composites Germany. Die AVK stellt derzeit den Vorstandsvorsitzenden und den Sprecher der Geschäftsführung. Weitere Mitglieder in der neu geschaffenen Dachorganisation der deutschen Composites-Industrie sind:

  • Carbon Composites e. V. (CCeV),
  • CFK-Valley Stade e. V. (CFK-Valley) und
  • Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien im VDMA (VDMA).

Zweck der neuen Dachorganisation ist es, die deutsche Composites-Industrie und -Forschung zu stärken, gemeinsame Positionen zu bestimmen und übergreifende Interessen wahrzunehmen. 

Composites - Internationale Vernetzung

Die AVK ist Mitglied in der EuCIA, dem Europäischer Dachverband der Composites?Industrie. Wie auch bei Composites Germany ist die AVK auch dort im Vorstand vertreten.

Vernetzung mit der Kunststoffindustrie

Die AVK ist einer der vier Trägerverbände des GKV (Gesamtverband der Kunststoffverarbeitenden Industrie) und dort sowohl in der Geschäftsleitung als auch im Vorstand vertreten. Der GKV ist die Dachorganisation der Kunststoffverarbeiterverbände in Deutschland, ein Verband der Verbände. Seine Mitglieder repräsentieren die unterschiedlichen Branchen der Kunststoffverarbeitung. Die AVK ist einer der Trägerverbände des GKV. Weitere Verbände sind:

  • IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V.
  • pro-K - Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e. V.
  • TecPart - Verband Technische Kunststoff-Produkte e. V.

Über die GKV?Mitgliedschaft ist die AVK Teil der WVK (Wirtschaftsvereinigung Kunststoffe),